Sichere dir bis zu 50 % Rabatt auf ausgewählte Artikel für Damen, Herren und Kinder!Jetzt shoppen

Sichere dir bis zu 50 % Rabatt auf ausgewählte Artikel für Damen, Herren und Kinder!Jetzt shoppen

Digitales Handbuch

Bedienungsanleitung für Step On Split

Digitales Handbuch

Bedienungsanleitung für Step On Split

  1. Übersicht

So funktioniert’s

Burton Step On® Split ist ein praktisches und benutzerfreundliches Bindungssystem, das die Schnittstelle zwischen Boot und Bindung vereinfacht und den Ärger mit traditionellen Bindungsstraps überflüssig macht. 


Mit den Burton Step On® Split Bindungen kannst du ganz einfach zwischen Fahr- und Tourmodus wechseln. Die Bindungen verwenden ein System mit Zehenhaken und Fersen-Clip, ähnlich dem normalen Step On® Bindungssystem, um eine einfache, intuitive und sichere Verbindung mit den Step On® Boots herzustellen. Ein Auslösehebel an der Fersenmulde der Bindung löst den Fersenclip und lässt dich aussteigen.

2. Teilebezeichnung

Zehen-Verbindungspunkt

Die Zehen-Verbindungspunkte befinden sich auf beiden Seiten der Bootspitze und verbinden diese mit der Vorderseite der Step On® Bindung.

Zehenhaken

Die Zehenhaken befinden sich an der Step On® Baseplate und halten den vorderen Bereich des Boots in Position. Ihr Feder-Scharnierdesign verbindet sich automatisch mit dem Boot und ermöglicht es dir, mit einer einzigen Bewegung in die Baseplate ein- und auszusteigen. Step On Split Bindungen werden mit einem zusätzlichen Set Zehenhaken geliefert, damit du im Backcountry gut ausgestattet bist.

Fersenverbindungspunkt

Der Fersen-Verbindungspunkt befindet sich im Fersenbereich und rastet in die Fersenmulde der Bindung ein, um den Boot in der Step On® Bindung zu fixieren.

Fersen-Clip

Der Fersen-Clip rastet den Boot automatisch in der Bindung ein. Ähnlich wie eine Ratschenschnalle an einer traditionellen Bindung verwendet er unsere Smooth Glide® Technologie für einfachen Einstieg und sicheren Halt.

Hosenbein-Clip

Der Hosenbein-Clip befindet sich auf der Rückseite des Boots und verhindert, dass die Hosenmanschetten den Fersen-Verbindungspunkt stören.

Release Lever

Der Release Lever befindet sich seitlich an der Fersenmulde der Bindung und dient zum Entriegeln des Boots. Zieh einfach den Hebel nach oben, lass ihn los und steig aus. Der Hebel wird nach dem Aussteigen automatisch zurückgesetzt, sodass du jederzeit wieder einsteigen kannst.

T1 Snap Ramp

Die Tesla T1 Snap Ramp befindet sich an der Zehenpartie der Bindung und lässt sich einrasten, um die Bindung am Interface oder der Tourenhalterung zu befestigen.

FLAD

Mit dem Forward Lean Adjuster oder FLAD kannst du deine Vorwärtsneigung auf eine von vier Einstellungen einstellen oder die Toureinstellung für eine negative Neigung im Touringmodus wählen.

Kletterbügel

Der Kletterbügel befindet sich unter der Ferse der Bindung und bietet dir zwei Kletterpositionen – mittel oder hoch – zusätzlich zur flachen Position für Touren.

Tourenhalterungen

Die Tourenhalterungen enthalten eine Fersenstütze und werden zwischen den Fersen-Interfaces am Board befestigt.

3. Einstellung

Snowboardboots

Größenanpassung an Bindungen

Die Größe zählt. Bevor du das Step On® System verwendest, prüfe, ob deine Boot- und Bindungsgröße übereinstimmen.


Schritt 1:

SICHERHEIT GEHT VOR! Lies dieses Handbuch vollständig durch, bevor du das Step On® System benutzt, um dich mit den Risiken vertraut zu machen, die mit Step On® Boots und Bindungen verbunden sind. 


Schritt 2:

Stimme deine Boots und Bindungen aufeinander ab. Step On®︎ Split-Bindungen sind AUSSCHLIESSLICH mit Step On®︎ Boots kompatibel. Verwende keines der beiden Produkte mit einem anderen System.


Schritt 3:

Das Step On® System ist größen- und geschlechtsspezifisch. Überprüfe die Größentabelle lieber ein zweites Mal, um sicherzugehen, dass du die richtige Bindungsgröße für deine Bootgröße hast. Boots für Damen müssen mit Bindungen für Damen und Boots für Herren müssen mit Bindungen für Herren verwendet werden. Die Kombination von Boots und Bindungen, deren Größe oder Geschlechtsspezifikationen nicht kompatibel sind, führt zu Fehlfunktionen und kann deine Sicherheit beeinträchtigen. 


Schritt 4:

Verwende immer den Fangriemen. Befestige den mitgelieferten Fangriemen, indem du die große Schlaufe durch die Innenseite deiner VORDEREN Bindung führst, den Clip durch die Schlaufe steckst und vor der Fahrt mit deinem Boot verbindest.

Hosenbein-Clip

Um eine sichere Bindungsverbindung zu gewährleisten, dürfen deine Hosenbündchen nicht am Fersen-Verbindungspunkt sitzen, wenn du auf die Bindung steigst. Die Step On® Boots sind mit einem Hosenbeinclip auf der Rückseite des Boots ausgestattet. Schiebe einfach das Hosenbein (nicht die elastische Gamasche) an der Rückseite des Boots hinunter und in den Clip. Stelle stets sicher, dass sich die Bündchen im Clip befinden, bevor du den Boot in die Bindung einrastest.

Snowboardboots

Größenanpassung an Bindungen

Die Größe zählt. Bevor du das Step On® System verwendest, prüfe, ob deine Boot- und Bindungsgröße übereinstimmen.


Schritt 1:

SICHERHEIT GEHT VOR! Lies dieses Handbuch vollständig durch, bevor du das Step On® System benutzt, um dich mit den Risiken vertraut zu machen, die mit Step On® Boots und Bindungen verbunden sind. 


Schritt 2:

Stimme deine Boots und Bindungen aufeinander ab. Step On®︎ Split-Bindungen sind AUSSCHLIESSLICH mit Step On®︎ Boots kompatibel. Verwende keines der beiden Produkte mit einem anderen System.


Schritt 3:

Das Step On® System ist größen- und geschlechtsspezifisch. Überprüfe die Größentabelle lieber ein zweites Mal, um sicherzugehen, dass du die richtige Bindungsgröße für deine Bootgröße hast. Boots für Damen müssen mit Bindungen für Damen und Boots für Herren müssen mit Bindungen für Herren verwendet werden. Die Kombination von Boots und Bindungen, deren Größe oder Geschlechtsspezifikationen nicht kompatibel sind, führt zu Fehlfunktionen und kann deine Sicherheit beeinträchtigen. 


Schritt 4:

Verwende immer den Fangriemen. Befestige den mitgelieferten Fangriemen, indem du die große Schlaufe durch die Innenseite deiner VORDEREN Bindung führst, den Clip durch die Schlaufe steckst und vor der Fahrt mit deinem Boot verbindest.

Hosenbein-Clip

Um eine sichere Bindungsverbindung zu gewährleisten, dürfen deine Hosenbündchen nicht am Fersen-Verbindungspunkt sitzen, wenn du auf die Bindung steigst. Die Step On® Boots sind mit einem Hosenbeinclip auf der Rückseite des Boots ausgestattet. Schiebe einfach das Hosenbein (nicht die elastische Gamasche) an der Rückseite des Boots hinunter und in den Clip. Stelle stets sicher, dass sich die Bündchen im Clip befinden, bevor du den Boot in die Bindung einrastest.

Bindungen

Größenanpassung

Step On® Splitbindungen können so eingestellt werden, dass der Drehpunkt im Gehmodus festgelegt wird. Die Zehenhaken und die Fersen-Verbindungspunkte sind fest, aber die Baseplate ist beweglich, um die Position des Tourendrehpunkts anzupassen.


Es gibt drei Einstellmöglichkeiten. Der Drehpunkt sollte ungefähr mit den Zehen übereinstimmen. Die Präferenz des Riders bestimmt jedoch, welche Position verwendet wird.


Die Bindung wird in der Mitte der drei Positionen montiert. So stellst du die Position ein:


Schritt 1:

Entferne die Bindung vom Board.


Schritt 2:

Löse mit einem Kreuzschlitzschraubendreher Nr. 2 die vier Schrauben an der Unterseite der Bindung – eine an jeder Ecke.


Schritt 3:

Wähle eine der drei Positionen.


Schritt 4:

Ziehe alle vier Schrauben fest.

Montagekompatibilität

Burton Step On® Split Bindungen sind mit allen Puck-Montagesystemen kompatibel.

Einstellung der Vorwärtsneigung

Um die Vorwärtsneigung deiner Step On® Splitbindung einzustellen, musst du nur den Regler für die Vorwärtsneigung (Forward Lean Adjuster/FLAD) am Hi-Back drehen. Mit dem FLAD kannst du deine Vorwärtsneigung auf eine von vier Einstellungen einstellen oder die Toureinstellung für eine negative Neigung im Touringmodus wählen.

Fangriemen

Verwende immer einen Fangriemen, wenn du fährst oder den Lift nutzt. Wenn du mit einer Gondel fährst oder hikst, befestigst du den Clip des Fangriemens einfach an der Bindung, um ihn aus dem Weg zu halten.

Einrasten des Fersen-Verbindungspunkts

Der Step On® Split Fersenmechanismus hat zwei Positionen: 


Position 1: Die anfängliche Ferseneinrastposition ermöglicht es dir, deine Ferse in der Bindung zu fixieren, wenn du Schnee unter deinem Boot hast.


Position 2: Die End-Fersenverbindungsposition ist die ideale Fahrposition und wird durch zusätzlichen Druck auf den Fersenbereich deines Boots erreicht.


Beide Positionen bieten vollen Halt, aber je nach der Menge des Schnees unter deinen Füßen kannst du in Position 1 eine zusätzliche Bewegung des Boots feststellen.

Bindungen

Größenanpassung

Step On® Splitbindungen können so eingestellt werden, dass der Drehpunkt im Gehmodus festgelegt wird. Die Zehenhaken und die Fersen-Verbindungspunkte sind fest, aber die Baseplate ist beweglich, um die Position des Tourendrehpunkts anzupassen.


Es gibt drei Einstellmöglichkeiten. Der Drehpunkt sollte ungefähr mit den Zehen übereinstimmen. Die Präferenz des Riders bestimmt jedoch, welche Position verwendet wird.


Die Bindung wird in der Mitte der drei Positionen montiert. So stellst du die Position ein:


Schritt 1:

Entferne die Bindung vom Board.


Schritt 2:

Löse mit einem Kreuzschlitzschraubendreher Nr. 2 die vier Schrauben an der Unterseite der Bindung – eine an jeder Ecke.


Schritt 3:

Wähle eine der drei Positionen.


Schritt 4:

Ziehe alle vier Schrauben fest.

Montagekompatibilität

Burton Step On® Split Bindungen sind mit allen Puck-Montagesystemen kompatibel.

Einstellung der Vorwärtsneigung

Um die Vorwärtsneigung deiner Step On® Splitbindung einzustellen, musst du nur den Regler für die Vorwärtsneigung (Forward Lean Adjuster/FLAD) am Hi-Back drehen. Mit dem FLAD kannst du deine Vorwärtsneigung auf eine von vier Einstellungen einstellen oder die Toureinstellung für eine negative Neigung im Touringmodus wählen.

Fangriemen

Verwende immer einen Fangriemen, wenn du fährst oder den Lift nutzt. Wenn du mit einer Gondel fährst oder hikst, befestigst du den Clip des Fangriemens einfach an der Bindung, um ihn aus dem Weg zu halten.

Einrasten des Fersen-Verbindungspunkts

Der Step On® Split Fersenmechanismus hat zwei Positionen: 


Position 1: Die anfängliche Ferseneinrastposition ermöglicht es dir, deine Ferse in der Bindung zu fixieren, wenn du Schnee unter deinem Boot hast.


Position 2: Die End-Fersenverbindungsposition ist die ideale Fahrposition und wird durch zusätzlichen Druck auf den Fersenbereich deines Boots erreicht.


Beide Positionen bieten vollen Halt, aber je nach der Menge des Schnees unter deinen Füßen kannst du in Position 1 eine zusätzliche Bewegung des Boots feststellen.

Step On Split Größe

Bindungsgröße Herren S M L XL
Bootgröße Herren (USA) 6-8 8,5-10,5 11-13 14-15
Euro-Schuhgröße 38-41 41,5-43,5 44-46 47-48
UK-Schuhgröße 5-7 7,5-9,5 10-12 13-14
Mondo-Schuhgröße 24-26 26,5-28,5 29-31 32-33
Bindungsgröße Damen S M L
Bootgröße Damen (USA) 5-6 6,5-8,5 9-11
Euro-Schuhgröße 35-36,5 37-40,5 41-42
UK-Schuhgröße 3-4 4,5-6,5 7-8
Mondo-Schuhgröße 22-23 23,5-25,5 26-27

4. Ein- und Aussteigen

Einsteigen

Auf die Bindung, fertig: Ferse, Zehen, los!


Schritt 1:

Stelle sicher, dass die Bootsohle und die Bindung frei von Schnee, Eis und Schmutz sind, dass die Boots optimal anliegen und dass die Hosenbündchen in die Manschettenclips der Boots gesteckt sind, sodass der Fersen-Verbindungspunkt frei ist.  


Schritt 2:

Beginne mit deinem vorderen Fuß, positioniere diesen über der Bindung und schiebe die Ferse des Boots am Hi-Back hinunter, bis der Fersen-Verbindungspunkt in den Fersen-Clip der Bindung einrastet. 


Schritt 3:

Verlagere dein Gewicht nach vorne und drücke deine Zehen nach unten, bis die Zehen-Verbindungspunkte in den Zehenhaken einrasten. Wenn einer der Zehen-Verbindungspunkte nicht vollständig einrastet, rollst du deinen Boot einfach leicht von einer Seite zur anderen. Wenn beide Zehen-Verbindungspunkte einrasten, ist der Boot sicher befestigt.


Schritt 4:

Wiederhole Schritt 1 und 2 mit deinem hinteren Fuß und schon bist du bereit, loszulegen.


VERGEWISSERE DICH IMMER, DASS ALLE KONTAKTPUNKTE VON BOOT UND BINDUNG SICHER EINGERASTET SIND, BEVOR DU LOSFÄHRST. ANDERNFALLS KANN ES ZU SCHWEREN VERLETZUNGEN KOMMEN.

Ausstieg

Der Ausstieg aus der Step On® Split Bindung ist noch einfacher als der Einstieg. Ziehe einfach den Auslösehebel, lass los, hebe deine Ferse an, verlagere dein Gewicht auf die Zehen und drehe deinen Fuß. Und schon bist du draußen.


Aufgepasst!

Achte beim Einstieg in den Sessellift darauf, dass sich dein Hi-Back am hinteren Fuß in der unteren Position befindet. Dies schützt die Bindung vor potenziellen Gefahren, die den Hi-Back beschädigen können.   


Profi-Tipp

Im Tourmodus kann es hilfreich sein, den Hi-Back deiner Bindung festzuhalten, während du aussteigst.

Step On® lässt sich zwar einfach benutzen, doch beim Snowboarden besteht immer die Gefahr von Verletzung oder sogar Tod. Und auch wenn Step On® Bindungen die besten ihrer Klasse sind, sind sie nicht dafür ausgelegt, die mit dem Snowboarden verbundenen Risiken zu verringern oder Verletzungen zu verhindern.


Der beste Schutz vor Verletzungen bist immer du selbst.


  1.  Bevor du dich auf den Weg in die Berge machst, solltest du dir diese Anleitung durchlesen, alle Anweisungen befolgen und natürlich Snowboarden lernen.
  2. Stell dich den Risiken, mit denen du umgehen kannst, ohne andere zu gefährden.
  3. Fahre immer kontrolliert und im Rahmen deiner Fähigkeiten.
  4. Beachte, dass die Nutzung eines Funparks zusätzliches Fahrkönnen erfordert, und sei dir darüber im Klaren, dass es Bodenwellen, Kanten und andere Hindernisse gibt, die größere Gefahren mit sich bringen können.
  5. Achte immer auf die sich ständig ändernden Wetter-, Sicht- und Oberflächenbedingungen.
  6. Sei darauf vorbereitet, jederzeit anzuhalten.
  7. Stelle sicher, alle Schrauben, Hardware und Einstellungen an deinen Step On® Boots und Step On® Bindungen regelmäßig zu reinigen und zu überprüfen.


Ein fahrerloses Snowboard ist gefährlich. Wenn dein Snowboard nicht an deinen Füßen befestigt ist, kann es wegrutschen und schwere Verletzungen verursachen. Denk daran: Nur DU kannst verhindern, dass dein Snowboard andere verletzt! Achte darauf, dass dein Snowboard nicht vom Snowboardträger oder vom Rucksack herunterfällt. In Übereinstimmung mit der ISO-Norm 14573 musst du beim Snowboarden jederzeit einen Fangriemen verwenden. Der Fangriemen wird an der Bindung gesichert, indem er durch die Kerbe an der Innenseite der vorderen Fuß-Baseplate geführt und am anderen Ende sicher am Körper befestigt wird. So wird niemand verletzt und wir können alle auch am nächsten Tag noch auf dem Board stehen!

W48-Garantie

Burton Produkte werden von unserem W48 Produktservice- und lebenslangen Garantieprogramm unterstützt. W48 bedeutet, dass wir unser Bestes tun, um deinen Artikel innerhalb von zwei Werktagen nach Erhalt zu reparieren (oder zu ersetzen) und an dich zurückzuschicken – also innerhalb von 48 Stunden. Die lebenslange Garantie gilt nur für die Bindungs-Baseplate. Burton bietet das beste Garantieprogramm der Branche, denn es ist unser Anliegen, dass du so schnell wie möglich zurück in die Berge kommst.

Weitere digitale Step On Handbücher ansehen

Zurück nach oben
Powered by Translations.com GlobalLink OneLink Software