– Unsere Spielwiese –

Wenn es darum geht, unseren Spielplatz zu schützen, sind wir mit vollem Eifer bei der Sache. Von unserem globalen Hauptsitz aus reduzieren wir den Kohlendioxidausstoß und die unnötige Entstehung von Abfällen. Die Burton US Open sind seit 2017 klimaneutral und wir arbeiten darauf hin, in Zukunft möglichst keinerlei Abfall mehr zu verursachen. Wir sind bestrebt, mindestens 40 % der Garantieansprüche zu reparieren, damit die Burton Ausrüstung so lange wie möglich im Einsatz bleibt. Vor allem werden wir diesen Impuls nutzen, um ein Beispiel zu setzen und politische Themen anzusprechen, die Auswirkungen auf Mensch und Umwelt haben.“

Wir reduzieren unsere Auswirkungen auf den Planeten rapide. Wir konzentrieren uns sowohl regional als auch global auf praktische Veränderungen und konstanten Fortschritt. Durch die Begrünung unser Häuser und die Zusammenarbeit mit anderen Branchenführern wie Protect Our Winters, um die weltweite Politik zu beeinflussen, verpflichten wir uns, so umweltfreundlich wie möglich zu sein und unseren positiven Auswirkungen zu maximieren.

Klimawechsel

Die Zeichen des Klimawandels sind deutlich zu erkennen, vor allem mit den Augen eines Snowboarders – dazu gehören extremes Wetter, verminderte Schneemenge und schmelzende Gletscher. Wir arbeiten intensiv daran, unsere eigene Kohlenstoffbilanz zu reduzieren und die Erzeugung erneuerbarer Energien durch Verbesserungen des Betriebs und Änderungen im Produktdesign und in der Herstellung zu fördern. Unser Beitrag als einzelnes Unternehmen kann die weltweiten Emissionen jedoch nicht stoppen. Deshalb wollen wir, unserem Einfluss weltweit durch eine entschiedene Klimapolitik mehr Gewicht geben.

Burton – US Open-Snowboarding-Championships

Die Burton U∙S∙Open Snowboarding Championships sind seit 2017 eine CO2-neutrale Veranstaltung. Wir zählen den Strom, den Kraftstoff und die Abfälle, die bei der Ausrichtung der Veranstaltung anfallen, zusammen. Das reicht von der Schneeerzeugung und dem Aufbau über den Strom für Konzerte bis hin zum Abbau. Wir gleichen dann unsere Kohlenstoffbilanz durch die Finanzierung von Projekten im Bereich der erneuerbaren Energien aus. Burton arbeitet daran, ein US Open ohne Abfall zu erreichen. Durch Sortierung aller Veranstaltungsabfälle von Hand haben wir im Jahr 2020 83 % der Veranstaltungsabfälle von der Mülldeponie auf Wiederverwendung, Recycling und Kompostierung umleiten können.

Kreatives Pendeln

Wir fördern das „kreative Pendeln“ in unserem weltweiten Hauptsitz und haben sogar einige staatliche und nationale Auszeichnungen für unsere Bemühungen gewonnen. Wir unterhalten eine Flotte von kostenlosen Leihfahrrädern und bieten jedes Frühjahr ein Tuning für die Fahrräder der Mitarbeiter an. Darüber hinaus stehen kostenlose Reparatur-Workshops, mehrere Duschen vor Ort sowie bevorzugte Parkplätze für Biker und Fahrgemeinschaften zur Verfügung. Außerdem verfügt unser Parkplatz über zwei Ladestationen für Elektrofahrzeuge.

BICEP und Protect Our Winters

Seit 2013 kooperiert Burton mit dem Netzwerk Ceres BICEP sowie mit Protect Our Winters (POW), um systemisch-politische Lösungen gegen den Klimawandel zu fördern. POW hilft Outdoor-Enthusiasten, die Orte und Lebensgewohnheiten, die sie lieben, über den Klimawandel zu retten. Burton sucht den Konktakt zu Gesetzgebern und ermutigt unsere Community, sich für den Klimaschutz stark zu machen. Mitglieder von Burtons Führungsteam und der POW Athletes Alliance fahren jährlich zum Sitz der US-Regierung nach Capitol Hill, um sich für eine wirkungsvolle Klimapolitik einzusetzen.

Abfallreduzierung

Im Jahr 2012 haben wir uns das Ziel gesetzt, den Mülldeponieabfall an unserem globalen Hauptsitz zu verringern. Durch die Errichtung von neuen 30 Kompost-/Recycling-Stationen haben wir dieses Ziel in weniger als einem Jahr erreicht. Im Rahmen unserer „Kick the Can“-Kampagne tauschten unsere Mitarbeiter ihre persönlichen Abfalleimer gegen einen maßgeschneiderten Becher ein, mit dem sie bei Firmenpartys durch die „Fast Lane“ ihre Drinks schneller erhalten. Wir führen auch verdeckte Abfall-Sortierungen durch, bei denen wir unseren Büroabfall im Verborgenen sammeln und diesen dann sortieren, um zu sehen, wo Verbesserungen möglich wären. Bis Ende des zweiten Jahres dieser Initiative konnten wir unseren Büroabfall um 20 % reduzieren. Wir verbessern uns stetig.

Kollaboration in punkto Nachhaltigkeit

Burton ist Gründungsmitglied des Climate Action Corps, eines kollaborativen Modells zur Ausrichtung, Maßnahmenergreifung und Verantwortungsübernahme, um eine branchenweite Reduzierung der Treibhausgasemissionen (THG) gemäß den Richtlinien des IPCC (Zwischenstaatlicher Ausschusses für Klimaänderungen) zu erreichen. Wir haben außerdem aktiv an der Entwicklung des HIGG-Index mitgewirkt. Hierbei handelt es sich um ein System zur Messung und Bewertung der Nachhaltigkeit von Materialien, Produkten, Einrichtungen und Marken.
Besser erkennbar –

Wir sind stolz darauf, eine B Corp. zu sein.

Wir setzen hohe Maßstäbe, weil wir es uns zur Aufgabe gemacht haben, etwas Positives zu bewirken. Für alle Menschen und für unseren Planeten.
Zurück nach oben
Powered by Translations.com GlobalLink OneLink Software